fahkjsh

Colourblind.

Nobody told me it feels so good, Nobody said you would be so beautiful, Nobody warned me about your smile, You're the light. When i close my eyes, I'm colourblind. You're all that I hoped I'd find, In every single way. And everything I could give Is everything you couldn't take 'Cause nothing feels like home, you're a thousand miles away. And the hardest part of living, is just taking breaths to stay.
Introduction Part II

Ihr könnt euch nicht denken, wie oft Ich schon darüber nachgedacht habe, wie es mit uns weiter gehen soll.
So oft, dass Ich es schon längst und lange nicht mehr mitzählen kann, die meisten Gedanken in der Schule und die letzten im Bett gelten Ihm.
Wenn Ich am PC sitze und mit Ihm schreibe, denke ich darüber nach und wenn ich unter der Dusche stehe, mir minutenlang heißes Wasser über mein Gesicht laufen lasse, um wieder einigermaßen klare Gedanken fassen zu können, auch.
Wir haben schon wirklich oft darüber geredet, aber was anderes als "Ich kann Dich einfach nicht gehen lassen", ist leider nicht dabei raus gekommen.

Warum sollte man es nicht einfach mit einer Fernbeziehung versuchen?
Ich habe zu große Angst davor, verletzt und enttäuscht zu werden.
Ich habe Ihn seit 5 Monaten nicht mehr gesehen, meistens lag es daran, dass es mit unserem gemeinsamen Treffen nicht geklappt hat, dass Er keine Zeit hatte.
Genau davor habe Ich auch in einer Beziehnung Angst, Er sagt mir jedes Mal, wie Leid es ihm tut, dass er einfach viel zu viel zu tun hat, sich aber nächstes Jahr alles ändern wird.
Aber das möchte ich in einer Beziehung nicht hören.
Ich will, dass Er jetzt bei mir ist, mehr nicht.

Ich habe Angst davor, dass es dadurch vermehrt zu Streit kommen könnte und ich einen der einzigartigsten Menschen in meinem Leben verliere.

Ich habe einfach Angst vor den Konsequenzen, vor dem, was sein wird.

Aber wenn man nichts riskiert, kann man auch nichts gewinnen, nicht wahr?

"Warum habt ihr euch schon seit 5 Monaten nicht mehr gesehen? Dann soll er sich eben gefälligst mal Zeit für dich nehmen!"
Unzählige Male hab Ich diesen Satz schon gehört.. Und natürlich kann Ich nachvollziehen, dass er ausgesprochen wird.
Aber Ich weiß nicht, was Ich machen soll, Er versichert mir wirklich oft, dass Ich ihm wichtig bin und dies auch glaubhaft.
Ich kenne Ihn besser als jeder andere. (Nein, das behaupte nicht Ich, sondern das sagt Er.) 
Ich weiß, dass es einen driftigen Grund dafür geben muss, mich am Wochenende nicht besuchen zu können.
Auch, wenn es nur an den Zweifeln liegt, die Ihm Tag für Tag wahrscheinlich genauso wie mir, durch den Kopf spuken.
Ich könnte das nachvollziehen.
Ich weiß, dass Er nicht grundlos zu Hause bleiben würde.
Jedoch kann auch Ich natürlich nicht komplett verstehen, was ihn Ihm vorgeht.

3.12.07 15:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Chaste.Design
Gratis bloggen bei
myblog.de